Anzeige
 

Aldi forcieren Umstellung auf strengere Haltungsvorschriften bei Fleisch und Wurst

Die Discounter Aldi Nord und Aldi Süd haben angekündigt, bis zum Jahr 2030 ihr gesamtes Sortiment von gekühlten - und Wurstwaren auf die höheren drei und vier umzustellen. Damit wollen sie über die gesetzlichen Mindestvorschriften hinausgehen und eine Tierhaltung fördern, die mindestens offene Ställe vorsieht. Produkte wie Salami, Kochschinken, Bacon und Würstchen wären davon betroffen.

Lidl und Rewe haben ebenfalls angekündigt, auf höhere Haltungsformen umzustellen. Aldi hat sich jedoch mit seinen Ankündigungen an die Spitze der Handelsbranche gesetzt. Experten und Bauernvertreter äußern jedoch Skepsis, da die Landwirtschaft massiv umgebaut werden müsste, um ausreichend Fleisch in dieser Qualität bereitzustellen. Zudem stehen Bau- und Umweltrecht dem entgegen und der Umbau kostet die viel Geld.

Aldi betont, dass sie günstige Preise für die höheren Haltungsformen anbieten wollen und sieht eine hohe Bereitschaft der Kunden, zu diesen Produkten zu greifen. Allerdings ist dies aufgrund von Preissteigerungen im Lebensmittelhandel derzeit nicht zu beobachten. Die Verbesserung der Tierhaltung wird als eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe angesehen, an der Verbraucher, Landwirtschaft, Handel und Politik mitwirken müssen. Finanzielle Zusagen oder feste Abnahmepreise bietet Aldi den Landwirten jedoch nicht an.

Weitere Nachrichten

Bundesjägertag 2024: Forderung nach verpflichtenden Brachflächen für mehr Biodiversität

Auf dem Bundesjägertag 2024 wurde die Wiedereinführung verpflichtender Brachflächen für Landwirte gefordert, um Lebensräume für Feldhasen, Rebhühner, Fasane und andere Offenlandbewohner sowie...

Waldbrandstatistik 2023: Verbrannte Fläche deutlich über Durchschnitt

Die Waldbrandflächen in Deutschland haben 2023 im Vergleich zum langjährigen Mittel zugenommen, wobei die Ursachen für viele Brände unbekannt bleiben. Nach den...

Zehnwöchige Flucht eines Kalbes endet in Thüringer Rapsfeld

Nach einer zehnwöchigen Flucht quer durch die Bundesländer und Thüringen konnte ein entlaufenes Kalb endlich wieder eingefangen werden. Das junge Rind,...

Führerloser Traktor rollt auf Bundesstraße: Handbremse angezogen

Ein gefährliches Ereignis ereignete sich am Dienstagvormittag in Pogeez im Kreis Herzogtum Lauenburg in Schleswig-Holstein, als ein führerloser drohte, auf eine...

Extreme Hitzewelle belastet Südeuropas Landwirtschaft schwer

Südeuropa steht unter dem Eindruck einer anhaltenden und extremen Hitzewelle, die Temperaturen weit über 40 °C erreicht und die Region vor erhebliche...