Anzeige
 

Feuerwehreinsatz im Wald: Traktorbrand fordert 120 Einsatzkräfte

Am Freitagabend ereignete sich ein schwerer Vorfall in einem bei Herbstein-Schlechtenwegen in , bei dem ein vollständig ausbrannte. Gegen 20 Uhr entflammte das Fahrzeug und die Feuerwehr musste schnell eingreifen, um eine Ausbreitung der auf den Wald zu verhindern. Laut Berichten von Osthessen News war der Einsatz besonders anspruchsvoll, da die Feuerwehrleute eine drei Kilometer lange Löschkette aufbauen mussten.

Die Herausforderung des Einsatzes bestand vor allem in der schwierigen Wasserversorgung. Die Zufahrtswege ließen es nicht zu, dass die Tanklöschfahrzeuge bis zum Brandherd vordringen konnten. Die Einsatzkräfte mussten daher die schweren Löschschläuche manuell durch das unwegsame Gelände transportieren. Unter Einsatz von Atemschutzgeräten gelang es schließlich, den Brand zu löschen und eine größere Katastrophe zu vermeiden.

Die Brandursache ist noch unklar, doch der betroffene vermutet einen technischen Defekt an seinem Traktor. Er schilderte, dass der Traktor beim Beseitigen eines umgestürzten Baumes am Waldrand in Betrieb war. Als er den Rückwärtsgang einlegte, bemerkte er plötzlich einen Leistungsabfall und kurz darauf brach Feuer im Motorraum aus. Innerhalb weniger Minuten stand der Traktor in Vollbrand und wurde vollständig zerstört.

Ein interessantes Detail am Rande des Einsatzes war die Fußball-Europameisterschaft, die gleichzeitig stattfand. Viele der Feuerwehrleute waren daher in Trikots der deutschen Nationalmannschaft gekleidet, als sie gegen die Flammen kämpften, berichtet Osthessen News.