Anzeige
 

Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir tritt für die Belange der Bauern ein

Der grüne Bundeslandwirtschaftsminister erntet in Schwaben viel Lob für seinen Einsatz für die Bauern. Bei den Bauernprotesten stellt er sich den Demonstranten entgegen und erträgt Buhrufe. Dabei betont er, dass sowohl die Bauern als auch er selbst nicht in die Entscheidungen über die Kürzungen der Bauernsubventionen eingebunden waren.

Özdemir sieht in der aktuellen Debatte um die die Chance, die Einführung einer Abgabe auf Fleisch, den sogenannten ‚‘, durchzusetzen. Eine Mehrheit der Bürger unterstützt laut einer Umfrage der ‚Bild‘-Zeitung diese Abgabe, jedoch sperrt sich vor allem der Koalitionspartner dagegen. Özdemir hofft, dass sein Einsatz für die Bauern ihm auch in Bezug auf seine politische Karriere zugutekommt, insbesondere bei der möglichen Nachfolge von Winfried Kretschmann als Ministerpräsident in Baden-Württemberg.

Weitere Nachrichten aus der Politik

Neue Zusammensetzung der Agrar- und Umweltausschüsse im EU-Parlament

Nach der jüngsten Wahl sind nun die Mitglieder der Ausschüsse für Landwirtschaft und Umwelt im Europaparlament bekannt. Beide Ausschüsse spielen eine entscheidende...

Keine EU-Frosthilfe: CDU/CSU-Abgeordnete sehen Blamage für Deutschland

Die Entscheidung der , Deutschland nicht in das aktuelle Frosthilfepaket einzubeziehen, hat unter den deutschen Europaabgeordneten der CDU/CSU erheblichen Unmut hervorgerufen. Vier...

Ursula von der Leyen kämpft um zweite Amtszeit als EU-Kommissionspräsidentin.

Ursula von der Leyen steht vor einer entscheidenden Herausforderung in Straßburg, wo sie heute um die Unterstützung der EU-Parlamentarier für eine zweite...

Landtag lehnt Volksbegehren „Ländle leben lassen“ ab

Das in Baden-Württemberg initiierte Volksbegehren "Ländle leben lassen", unterstützt von über 20 Natur- und Landwirtschaftsverbänden und über 53.000 Unterschriften, ist im Landtag...

„Deutsch-Land-Wirtschaft“ strebt nach politischer Teilnahme in Brandenburg

Die neu gegründete Partei "Deutsch-Land-Wirtschaft" (DLW) sieht sich vor großen Herausforderungen, da ihre Zulassung zur Landtagswahl in Brandenburg noch aussteht. Trotzdem wird...