Anzeige
 

Claas steigert Umsatz um ein Viertel auf über sechs Milliarden Euro

Der konnte seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2022/2023 um knapp 25 Prozent steigern und erwirtschaftete damit einen Umsatz von 6,1 Milliarden Euro. Nach einem Gewinneinbruch im Vorjahr verzeichnete das einen Gewinn von 347,1 Millionen Euro, im Vergleich zu 88,1 Millionen im Vorjahr.

Als Gründe für das Umsatzwachstum nannte Claas eine entspannte Lieferkettensituation nach der Corona-Pandemie sowie einen abgearbeiteten hohen Auftragsbestand. Besonders in Nordamerika und Europa konnte das deutliche Umsatzverbesserungen verzeichnen.

Für das laufende Geschäftsjahr prognostiziert Claas eine schwierige Marktlage aufgrund der Normalisierung des Auftragsbestands und einer schwächelnden Konjunktur in den Kernmärkten. Aufgrund der hohen Inflation sei die Lage in Mittel- und Westeuropa sowie Nordamerika herausfordernd. Claas hat jedoch noch kein Umsatzziel für das kommende Geschäftsjahr genannt.

Das 1913 gegründete Unternehmen ist nach eigenen Angaben Weltmarktführer bei selbstfahrenden Feldhäckslern und europäischer Marktführer bei Mähdreschern.

Verwandte Themen