Anzeige
 

Farminsect: Nachhaltiges Tierfutter aus Insekten

Das -Unternehmen Farminsect bietet Landwirten eine nachhaltige Alternative zu Soja und Fischmehl als an. Die Münchner Seriengründer Thomas Kuehn und Wolfgang Westermeier haben das Unternehmen 2019 gegründet und bieten vollautomatische Mastanlagen sowie Larven der Schwarzen Soldatenfliege an.

Die Insekten werden mit pflanzlichen Reststoffen gemästet und anschließend an , oder Fische verfüttert. Dadurch entsteht eine regionale Kreislaufwirtschaft aus Abfällen, Tierfutter und landwirtschaftlichen Produkten. Laut Farminsect kann durch den Einsatz der Insekten-Mastanlagen der CO2-Ausstoß im Vergleich zu Soja und Fischmehl um die Hälfte reduziert werden, bei geringeren Kosten. Das Unternehmen hat bereits mehr als zehn Millionen Euro Kapital eingesammelt und peilt für das laufende Jahr einen Umsatz von zehn Millionen Euro an. Farminsect hat das Ziel, Soja- und Fischmehl in der EU in zehn Jahren komplett zu ersetzen und der größte Insektenproduzent in Europa zu werden.