Anzeige
 

Aktuelle Pelletspreise

Heute liegt der durchschnittliche Preis für lose Holzpellets bei ...

 

Pelletspreise fallen im Oktober weiter – Holzpellets immer billiger

Die Preise für Holzpellets sind Anfang Oktober erneut gefallen, was vor allem auf zwei wesentliche Faktoren zurückzuführen ist: sinkende und eine gute Versorgung des Marktes. Das Heizen mit Pellets ist derzeit wesentlich günstiger als mit oder Gas.

Mit Beginn der Heizsaison sind die weiter gesunken und haben das niedrigste Niveau seit Mai erreicht. Allerdings scheint es unwahrscheinlich, dass das bisherige Jahrestief von 324 Euro je Tonne erneut erreicht wird. „Fakt ist jedoch, dass sich die Preise im Vergleich zum Vorjahr halbiert haben, was die Nachfrage hoch hält“, so die Experten von Heizpellets24. Trotz des Starts der Heizsaison fallen die Preise weiterhin.

Gründe für den Preisrückgang

Ein wesentlicher Grund für den kontinuierlichen Rückgang der Pelletspreise ist der starke Preisverfall bei Holz und Holznebenprodukten. Diese Entwicklung könnte den Preis für Heizpellets auch in Zukunft niedrig halten. Zudem übersteigt die heimische Produktion den Inlandsbedarf kontinuierlich, wie Pelletsexperten berichten.

Aktuelle Preisentwicklung

Laut Heizpellet24 kosten Holzpellets im Bundesdurchschnitt am 10. Oktober etwa 346 Euro je Tonne. Das ist ein Rückgang um etwa 5 Euro seit Anfang des Monats und 15 Euro weniger als vor vier Wochen. Verglichen mit der letzten Preisspitze Anfang Juli, als die Preise kurzfristig über 400 Euro pro Tonne stiegen, sind die Preise nun um 55 Euro niedriger. Dies sind die niedrigsten Preise seit Anfang Mai, als Holzpellets ähnlich günstig waren.

Obwohl die Preise bis Anfang Oktober weiter sanken, lag der günstigste Einkaufzeitpunkt des Jahres Mitte April. Damals kosteten Holzpellets im Durchschnitt 324 Euro je Tonne, rund 22 Euro weniger als jetzt.

Vergleich zu anderen Energieträgern

Dass die Pelletspreise unter 350 Euro je Tonne gefallen sind, war für viele Marktbeobachter überraschend. In sogar weniger als 340 Euro, und auch in Thüringen und Bayern sind sie mit unter 345 Euro deutlich günstiger. Obwohl die Preise wohl nicht wieder auf das Niveau von rund 200 Euro je Tonne sinken werden, das bis 2021 über ein Jahrzehnt vorherrschte, bleiben Holzpellets im Vergleich zu anderen Energieträgern sehr günstig.

Die Experten von Heizpellets24 haben berechnet, dass der Brennstoffkostenvorteil gegenüber Heizöl im September bei rund fünf Cent je kWh lag, basierend auf den deutschen Preisen. Beim Erdgas sind es etwa 3,5 Cent. Sie erklären dies anhand der Faustregel: Ein Liter Heizöl liefert etwa 10 kWh Energie und ein Kilogramm Holzpellets etwa 5 kWh. Einfach ausgedrückt: Zwei Tonnen Pellets kosten aktuell etwa 650 Euro und ersetzen 1.000 Liter Heizöl, das derzeit etwa 1.150 Euro kostet.

Aktuelle Pelletspreise

Durchschnittlicher Preis für Holzpellets in Deutschland pro Tonne