Anzeige
 

Steigender Bewässerungsbedarf in der Landwirtschaft

Experten prognostizieren einen zunehmenden Bewässerungsbedarf für landwirtschaftliche Flächen in den kommenden Jahren. Diese Einschätzung stützt sich auf aktuelle Statistiken, die trotz des regenreichen Jahres 2024 eine klare Tendenz aufzeigen.

In Deutschland nimmt die bewässerte landwirtschaftliche Fläche kontinuierlich zu. Daten der Bundesanstalt für und Ernährung (BLE) zeigen, dass die bewässerte Fläche von 2012 bis 2022 um etwa 50 % angestiegen ist. 2022 wurden etwa 0,55 Millionen bewässert, während es 2012 noch 0,37 Millionen Hektar waren.

Im internationalen Vergleich ist der Bewässerungsbedarf der deutschen Landwirtschaft jedoch relativ gering. Im Jahr 2022 wurden nur 3,3 % der gesamten landwirtschaftlich genutzten Fläche in Deutschland bewässert. Dennoch spielt die Bewässerung bei bestimmten Kulturen eine entscheidende Rolle. Besonders der Anbau von , Erdbeeren und ist stark auf Bewässerung angewiesen. So wurden im Jahr 2022 fast 60 % der Freilandanbauflächen für Gemüse und Erdbeeren sowie 44 % der Kartoffelanbauflächen bewässert.