Anzeige
 

Schwerer Verkehrsunfall in Borken: Vier Schwerverletzte

Am Samstag, den 8. Juni, ereignete sich gegen 13:00 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall auf der Rhedebrügger Straße in Borken (), bei dem vier Menschen schwer verletzt wurden. Der Unfall wurde durch ein riskantes und regelwidriges Überholmanöver eines 53-jährigen Autofahrers aus Hünxe verursacht.

Nach Angaben der versuchte der Fahrer, einen zu überholen, indem er auf Höhe der Einmündung Am Bildstock auf den parallel verlaufenden Radweg auswich. Anschließend zog er einige Meter weiter wieder auf die Straße zurück, wobei es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Auto kam. In dem Fahrzeug befanden sich eine 72-jährige Fahrerin sowie zwei Kleinkinder im Alter von 3 und 5 Jahren.

Alle Insassen des Autos sowie der Unfallverursacher erlitten bei dem Zusammenstoß schwere Verletzungen und wurden sofort in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Am selben Tag kam es auch in Hünxe zu einem weiteren Unfall. Gegen 17:54 Uhr kollidierten ein Traktor und ein Auto. Glücklicherweise gab es hier keine Schwerverletzten. Zwei Personen erlitten leichte Verletzungen und wurden vor Ort vom Rettungsdienst versorgt. Eine Person wurde zur weiteren Untersuchung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Ausgelaufene Betriebsstoffe wurden von der Feuerwehr mit Bindemittel abgestreut, und der Einsatz konnte nach etwa 90 Minuten beendet werden.