Anzeige
 

Zwei Bundesräte brunchen auf dem Hof

  • Der 1. August-Brunch wird bereits zum 29. Mal durchgeführt. – Severin Bigler

Rund 200 Bauernfamilien bieten in diesem Jahr, unter Berücksichtigung besonderer Corona-Schutzmassnahmen, einen 1. August-Brunch an. Auch die Justizministerin und der Agrarministerin lassen sich die Köstlichkeiten vom Hof nicht entgehen.

Am Sonntag in einer Woche ist es wieder soweit. Zum 29. Mal findet am Nationalfeiertag der Brunch auf dem Bauernhof statt. Hofeigene oder regionale Speisen wie Spiegeleier, Rösti, Zopf und Müsli sorgen bei einem nicht alltäglichen Ambiente für ein Erlebnis für jung und alt.

Zudem gibt es einen Einblick in den Bauernhofalltag. Das ist auch eines der Ziele des Brunchs: Er soll eine Brücke zwischen Stadt und Land schlagen und den Dialog zwischen Konsumenten und Produzenten ermöglichen.

In diesem Jahr bieten rund 200 Höfe einen Buurezmorge an. Mit von der Partie sind auch zwei Vertreter der Landesregierung. Bundesrätin Karin Keller-Sutter wird am Brunch bei der Felder im luzernischen Kleinwangen teilnehmen. Bundespräsident Guy Parmelin, der im vergangenen Jahr einen Brunch im Bündnerland besuchte, wird sich am 1. August auf dem Hof der Familie Dévaud in den Kanton Freiburg einfinden.

Bundesrätin Simonetta Sommaruga wird bereits kommenden Samstag mit rund 120 Leserinnen und Lesern der Schweizer Illustrierte auf eine Wanderung im Berner Oberland begeben. Nach der ersten Etappe von Oberhofen zur Panoramabrücke in Sigriswil steht ein reichhaltiges Buurezmorge auf dem Programm.

Informationen zu den teilnehmenden Höfen und freien Plätzen gibt es unter www.brunch.ch

The post Zwei Bundesräte brunchen auf dem Hof appeared first on Schweizer Bauer.

ganzen Artikel lesen ▸

Quelle: schweizerbauer.ch