Anzeige
 

Weltmilchmarkt: Preise legen erneut zu

  • Der GDT-Index gilt als wichtiger Indikator für die Preisentwicklung am Weltmilchmarkt. Es handelt sich um die gewichtet durchschnittliche prozentuale Veränderung der Preise. – zvg

Bei der jüngsten Auktion an der neuseeländischen Handelsplattform GlobalDairyTrade (GDT) wurde der zweite Preisanstieg in Folge verzeichnet. Der Gesamtindex, in dem eine Bandbreite von verschiedenen Molkereiprodukten und Kontrakt-Zeiträumen zusammengefasst ist, legte um 2% zu. 

Die Notierungen der gehandelten Molkereiprodukte entwickelten sich allerdings unterschiedlich. Der Index bildet die erzielten Preise verschiedener Milchprodukte und Kontrakt-Zeiträume ab und wird quasi als ein Weltmarktpreis für Milchprodukte interpretiert.

Während die Preise für wasserfreies Milchfett (Butteröl) um 4% auf 5’901 USD/t (5’702 Fr./t), für das Leitprodukt Vollmilchpulver ,7% auf 3’733 USD/t (3’607 Fr./t) und für Cheddar-Käse um 2,1% auf 5’147 USD/t (4’973 Fr./t) anstiegen, ergaben sich bei Magermilchpulver mit -0,7% auf 3’547 USD/t (3’427 Fr./t) und Butter mit -0,2% auf 5’356 USD/t (5’175 Fr./t) leicht rückläufige Notierungen.

Insgesamt wurden bei der gestrigen Auktion Milchprodukte im Umfang von 26’106 t verkauft, das lag etwas unter der Menge vom letzten Mal. Die Anzahl der teilnehmenden Bieter war mit 169 etwas kleiner als beim vorhergehenden Event. Die im GDT-Index ebenso berücksichtigten Produkte Buttermilchpulver, Lactose und Süssmolkenpulver wurden diesmal nicht angeboten.

The post Weltmilchmarkt: Preise legen erneut zu appeared first on Schweizer Bauer.

ganzen Artikel lesen ▸

Quelle: schweizerbauer.ch