Anzeige
 

Vogelgrippe nahe der Schweizer Grenze

  • In Deutschland ist die Vogelgrippe an verschiedenen Orten bei Hausgeflügel aufgetreten. (Symbolbild) – Kanton Thurgau

In Deutschland sind mehrere Fälle von Vogelgrippe bei Hausgeflügel aufgetreten, auch nahe der Grenze zum Kanton Schaffhausen. Das BLV geht nicht davon aus, dass die Krankheit in die gelangt ist, mahnt aber zu Vorsicht.

Betroffen seien auch diverse Kleinbetriebe nahe an der Grenze zum Kanton Schaffhausen, schreibt das kantonale Veterinäramt auf seiner Website. Zurzeit gebe es keine Hinweise, dass das Virus bereits in Tierhaltungen in Schaffhausen gelangt wäre. Geflügelhalter sind aber aufgerufen, ihre Tiere genau zu beobachten und bei auffälligen Symptomen ihren Tierarzt zu kontaktieren.

In Deutschland wurde am 22. März 2021 das aviäre Influenzavirus H5N8 in einem Geflügelbetrieb nachgewiesen, wie das Bundesamt für und Veterinärwesen (BLV) mitteilt. Es handelt sich um einen grossen Betrieb mit Aufzucht von Junghennen. Deshalb wurden infizierte Junghennen über mobile Geflügelhändler verkauft, wodurch sich die Krankheit fast in ganz Deutschland verbreitet hat. Grundsätzlich handelt der betroffene Betrieb laut Bundesamt nur in Deutschland.

Laut BLV stehen die Fälle nicht im Zusammenhang mit den kürzlich aufgetretenen Fällen von Vogelgrippe bei Wildvögeln in der Bodenseeregion. Nach heutigem Wissensstand ist die Krankheit nicht auf den Menschen übertragbar.

The post Vogelgrippe nahe der er Grenze appeared first on er Bauer.

ganzen Artikel lesen ▸

Quelle: erbauer.ch