Anzeige
 

Schweiz tut zu wenig

  • In den Pufferzonen am Rand von Naturschutzobjekten werde mancherorts trotzdem gegüllt, schreibt Bird. Dies führe zu einer Verarmung der Flora und Fauna.
    – Jenny, Vogelwarte Sempach

Die Ziele der erischen Biodiversitätsstrategie und der weltweiten Biodiversitätskonvention müssen bis Ende 2020 erreicht sein. Bird zieht Bilanz.

Gesamthaft sei die nur bei einem einzigen Ziel der Biodiversitätsstrategie auf Kurs, und zwar bei der biologischen Vielfalt des Waldes, schreibt Bird in einer Mitteilung. Dies zeige eine neue Studie von Bird . Bei den anderen Zielen finde man bei etwa einem Drittel etwas Fortschritte, bei einem Drittel keine Fortschritte und bei einem weiteren Drittel sogar Entwicklungen in die entgegengesetzte Richtung des Ziels.

Auch bei der Erreichung der weltweiten Biodiversitätsziele (Aichi-Ziele) sei die nur bei einem Fünftel auf Kurs. Bei 35 Prozent der Ziele gab es gar keine Fortschritte, schreibt Bird . Die tue viel zu wenig für ihre biologische Vielfalt. Immerhin habe der Bundesrat den Handlungsbedarf bestätigt und einen Gegenvorschlag zur kürzlich eingereichten Biodiversitätsinitiative angekündigt

The post tut zu wenig appeared first on er Bauer.

ganzen Artikel lesen ▸

Quelle: erbauer.ch