Anzeige
 

Landwirte sollen zwischen Rente und Beihilfen wählen

  • An dem Grundsatz, dass für den damit verbundenen Anspruch auf Beihilfen das gesetzliche Renteneintrittsalter von 67 Jahren nicht überschritten werden darf und die Personen in eine gesetzliche Unfallversicherung eingezahlt haben müssen, wird festgehalten. – Pixabay

In Frankreich hat Landwirtschaftsminister Julien Denormandie kurz vor Jahresende letzte Entscheidungen zur Umsetzung der neuen Gemeinsamen Agrarpolitik () bekanntgegeben. 

Im Obersten Rat zur Lenkung und Koordinierung der Agrar- und Ernährungswirtschaft (CSO) präsentierte der Minister in der vergangenen Woche die voraussichtlich endgültige Regelung hinsichtlich der Definition des aktiven Landwirts. An dem Grundsatz, dass für den damit verbundenen Anspruch auf Beihilfen das gesetzliche Renteneintrittsalter von 67 Jahren nicht überschritten werden darf und die Personen in eine gesetzliche Unfallversicherung eingezahlt haben müssen, wird festgehalten.

Jedoch soll die Möglichkeit eingeräumt werden, auch nach Überschreiten der Altersgrenze Beihilfen zu beziehen, solange die Rentenansprüche nicht geltend gemacht werden. Nach Schätzungen des Ministeriums werden 2023 etwa 20’000 französische Landwirte vor dieser Wahl stehen. Hinsichtlich der Förderung für Junglandwirte ist der Minister den Regionen nicht entgegengekommen. Die Gebietskörperschaften hatten darauf gedrängt, bestimmte nichtlandwirtschaftliche Abschlüsse anzuerkennen.

Nun wird die Förderung der betreffenden Personen in ihr Ermessen fallen. Bei den Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen (MAEC) kündigte Denormandie eine Aufstockung der Förderbeträge an, ohne dies jedoch zu präzisieren.

Zudem soll es eigene Programme zur Eindämmung der Algenprobleme an den Küsten geben. Abgezielt werden soll unter anderem auf eine Verringerung des Düngemitteleinsatzes und eine Erhöhung der Bodenbedeckung. Bei den Öko-Regelungen sollen verschiedene Dauerkulturen, darunter Lavendel, Spargel, Artischocken, Miscanthus und Hopfen, bei der Anbaudiversifizierung angerechnet werden können.

The post Landwirte sollen zwischen Rente und Beihilfen wählen appeared first on Schweizer Bauer.

ganzen Artikel lesen ▸

Quelle: schweizerbauer.ch