Anzeige
 

Knapp 1000 Hektar Humusaufbau-Flächen

  • Im Kanton Basel Land soll der Humusaufbau gefördert werden. Es wird noch Fläche gesucht. – Patricia Maine Degrave

Das Ebenrain-Zentrum für , Natur und Ernährung BL, möchte in Zusammenarbeit mit der Basellandschaftliche Kantonalbank (BLKB) und dem Forschungsinstitut für Biologischen Landbau (FiBL) mit einem Projekt den Aufbau von Humus auf lichen Flächen zu fördern.

Der trockene Sommer habe auf eindrückliche Art und Weise gezeigt, was der Klimawandel in Zukunft für die Schweizer bedeutet. Deshalb seien neue Ideen und innovative Projekte gefragt.

Mit dem Projekt Humusaufbau in den Baselbieter sböden hat der Ebenrain gemeinsam mit der BLKB und dem Forschungsinstitut für Biologischen Landbau  ein Projekt lanciert, mit dem Ziel den Aufbau von Humus auf den lich genutzten Flächen zu fördern.

Das Ebenrainzentrum freut sich, dass sie das Ziel von 1000 am Projekt beteiligten Hektaren fast erreicht haben und nimmt mit Freude weitere Anmeldung entgegen, um so schnellstmöglich die 1000 Hektaren zu erreichen.

Wer interessiert ist und Teil des Projektes werden möchte, kann sich auf der Ebenrain Website und über das  Infoblatt informieren.

1. liche Böden in unserer verletzlichen Region anpassungsfähiger für Trockenheit und so widerstandsfähiger gegen Klimaextreme machen. Dies soll durch Humusaufbau erzielt werden, welcher generell die Bodenfruchtbarkeit erhöht.

2. Die fixiert CO2 aus der Atmosphäre und trägt somit zur Minderung des Klimawandels bei.

The post Knapp 1000 Hektar Humusaufbau-Flächen appeared first on Schweizer Bauer.

ganzen Artikel lesen ▸

Quelle: schweizerbauer.ch