Anzeige
 

Hilfe für Afghanistans Landwirte

  • Die Bauern im asiatischen Land benötigen Hilfe. – Amber Clay

Im Rahmen einer Geberkonferenz der Vereinten Nationen (UN) für Afghanistan sind Zusagen in Höhe von insgesamt 1,2 Mrd $ (1,11 Mrd. Fr.) an humanitärer und Entwicklungshilfe zusammengekommen.

 UN-Generalsekretär António Guterres sprach Mitte September in Genf von einem «Quantensprung» in Bezug auf das finanzielle Engagement der Weltgemeinschaft für das afghanische Volk.

Im Vorfeld der Geberkonferenz hatte der Generaldirektor der Ernährungs- und sorganisation der Vereinten Nationen (), Dr. Qu Dongyu, abermals zu «dringender» Hilfe aufgerufen, um die nächste ernte in Afghanistan zu sichern und wichtige Nutztiere am Leben zu halten.

Der zufolge sind 36 Mio. USD (33,3 Mio. Fr.) erforderlich, um sicherzustellen, dass die bevorstehende Winterernte gelingen und so die Existenzgrundlage für 3,5 Millionen Afghanen bis Jahresende erhalten werden kann. «Das Zeitfenster, in dem wir den afghanischen Landwirten vor dem Winter helfen können, ist sehr klein. Es ist von entscheidender Bedeutung, dass die Unterstützung sofort ausgeweitet und beschleunigt wird», betonte Qu bei einem hochrangigen Ministertreffen zur humanitären Lage in Afghanistan.

Ohne schnelle Hilfe würden die Landwirte die entscheidende Pflanzsaison verpassen, die gerade begonnen habe. Die will zudem eine tierärztliche Versorgung und Futtermittelhilfen bereitstellen, um Nutztiere am Leben und produktiv zu halten. Zudem will sie Startpakete für Geflügel und Gemüsegärten liefern, damit sich Familien selbst ernähren und ein zusätzliches Einkommen erzielen können.  Qu mahnte, es müsse dafür gesorgt werden, dass die Landwirte auf ihren Feldern und die Viehhalter bei ihren Herden blieben,

The post Hilfe für Afghanistans Landwirte appeared first on Schweizer Bauer.

ganzen Artikel lesen ▸

Quelle: schweizerbauer.ch