Anzeige
 

«Es ist nicht der Berset, der entscheidet»

  • Die Bundesräte Parmelin und Maurer nahmen ihren Kollegen Alain Berset in Schutz. – Bund

Die Bundesräte Guy Parmelin, Alain Berset und Ueli Maurer haben am Mittwoch vor den Medien in Bern betont, dass alle Entscheide zur Corona-Pandemie im Team beschlossen würden. Angriffe gegen Einzelpersonen seien nicht angebracht.

Die einzelnen Bundesratsmitglieder hätten während der Krise immer wieder untendurch müssen und sich der Kritik stellen müssen, sagte Bundespräsident Guy Parmelin.

Ein Journalist bringt die teilweise harte Kritik an Bundesrat Berset zur Sprache, und dass er sogar als Diktator bezeichnet wurde. «Sieht er aus wie ein Diktator? Manchmal werden wir einzeln kritisiert, aber die ganzen Entscheide wurden als Team gemacht.»

Auch wenn jeweils einzelne Personen kritisiert würden – es sei immer der Bundesrat als Team, der die Entscheide fälle. Parmelin stellte sich damit schützend vor Gesundheitsminister Alain Berset, der bislang oft den Kopf für Kritik hinhalten musste.

Auch Ueli Maurer ergriff für das Kollegialitätsprinzip das Wort. Es gebe manchmal den SVP-Reflex, bei welchem er und Guy Parmelin angesprochen sind. Maurer betonte aber: «Wir stehen voll als Gremium hinter den Beschlüssen. Es ist nicht der Berset, der entscheidet, sondern der Bundesrat. Und es ist nicht der Mauer, der das Portemonnaie öffnet, sondern der Bundesrat», sagte Maurer.

Es brauche viel Energie und ein unglaubliches Engagement – auch in der Verwaltung, sagte zudem Alain Berset. Alle machten das Möglichste. Es brauche eine Regierung, die funktioniere. «Wir müssen diskutieren, wir sind ein Team», sagte Berset.

The post «Es ist nicht der Berset, der entscheidet» appeared first on Schweizer Bauer.

ganzen Artikel lesen ▸

Quelle: schweizerbauer.ch