Anzeige
 

100 Staaten wollen Waldzerstörung stoppen

  • Die beteiligten Länder verfügen über 85 Prozent der weltweiten Waldfläche, also etwa 34 Millionen Quadratkilometer, wie die britische COP26-Präsidentschaft bekanntgab. – zvg

Mehr als 100 Staaten haben auf der Weltklimakonferenz in Glasgow einen Pakt geschlossen, um spätestens bis 2030 die Zerstörung von Wäldern und anderen wertvollen Ökosystemen zu stoppen.

Die beteiligten Länder verfügen über 85 Prozent der weltweiten Waldfläche, also etwa 34 Millionen Quadratkilometer, wie die britische COP26-Präsidentschaft bekanntgab. Premierminister Boris Johnson nannte Wälder «Kathedralen der Natur», die unverzichtbar für das Überleben der Menschheit seien. Ebenfalls besiegelt wurde am Dienstag ein Pakt von mehr als 100 Staaten, um den Ausstoss von klimaschädlichem Methan zu reduzieren.

Bei der COP26, die am 12. November enden soll, ringen rund 200 Staaten darum, wie das in Paris beschlossene Ziel, die Erderhitzung auf 1,5 Grad im Vergleich zur vorindustriellen Zeit zu begrenzen, noch erreicht und konkret umgesetzt werden kann. Die bisher vorgelegten Pläne der Staaten reichen dazu noch bei weitem nicht aus.

Pakt zum Schutz der Wälder

An den Pakt zum Schutz der Wälder angeschlossen haben sich Deutschland und die gesamte EU, aber vor allem auch die Staaten mit den grössten Wäldern überhaupt – also Kanada, , Brasilien, Kolumbien, Indonesien sowie China, Norwegen und die Demokratische Republik Kongo. Für das Vorhaben sollen bis 2025 etwa 12 Milliarden US-Dollar an öffentlichen Geldern mobilisiert werden. Hinzu kommen 7,2 Milliarden Dollar an privaten Investitionen.

Wälder gelten als die Lunge der Erde, sie nehmen etwa ein Drittel der jährlich vom Menschen ausgestossenen CO2-Emissionen auf. Doch sie schrumpfen bedenklich, wie es in einer Mitteilung hiess: Jede Minute gehe eine Fläche von etwa 27 Fussballfeldern verloren.

Experten kommentierten die Pläne teilweise mit Skepsis. Eine ähnliche Erklärung aus dem Jahr 2014 habe sich als vollkommen wirkungslos erwiesen, sagte etwa der Klima- und Waldexperte Simon Lewis vom University College London der BBC. Silvia Holten von World Vision sprach von einer «halb garen Mogelpackung».

The post 100 Staaten wollen Waldzerstörung stoppen appeared first on Schweizer Bauer.

ganzen Artikel lesen ▸

Quelle: schweizerbauer.ch