Anzeige
 

Tierwohl: NRW erhöht Zuschüsse

Nordrhein-Westfalen will im Rahmen des Corona-Konjunktur-Programms NRW die maßnahmen in landwirtschaftlichen Betrieben deutlich erhöhen. Aus diesem Grund können ab sofort Zuschüsse für spezielle Investitionen zum in landwirtschaftlichen Unternehmen beantragen. 40 % der förderfähigen Nettoinvestitionsausgaben werden als Zuschuss gewährt. Der Mindestförderbetrag beträgt 1.000 €. Die Förderung ist begrenzt auf den nach Verordnung 1408/2013 (De-minimis-Beihilfen) festgelegten Höchstbetrag von 20.000 € Zuschuss in einem Zeitraum von drei Steuerjahren.

 

ganzen Artikel lesen ▸

Quelle: Bundesverband Rind und e.V.