Anzeige
 

Tierseuchenallgemeinverfügung des Landkreises Spree-Neiße/Wokrejs Sprjewja-Nysa zum Schutz vor ASP

Auf Grund des amtlich festgestellten Ausbruches der Afrikanischen epest () bei Wilden im Landkreis Spree-Neiße/ Wokrejs Sprjewja-Nysa in Brandenburg tritt gemäß § 14 d Abs. 2 der Verordnung zum Schutz gegen die epest und die Afrikanische epest (epest-Verordnung) eine Tierseuchenallgemeinverfügung in Kraft. Darin wird ein gefährdetes Gebiet festgelegt in dem wiederum ein Kerngebiet ausgewiesen wird. In der gefährdeten Zone gelten für umfangreiche Einschränkungen.

ganzen Artikel lesen ▸

Quelle: Bundesverband Rind und e.V.