Anzeige
 

Staatliches Tierwohlkennzeichen findet keine Mehrheit im Bundestag

Die freiwillige staatliche Tierwohlkennzeichnung findet in der aktuellen Legislaturperiode wohl keine Mehrheit im Bundestag mehr. , und Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner weisen sich gegenseitig die Schuld für das Scheitern zu.

ISN: Schuldzuweisungen bringen keinen Fortschritt für die Tierhalter, denn sie sind die Leidtragenden des Stillstandes. Trotz allem muss der parallel eingeschlagene Weg der Borchert-Kommission weiter gegangen und zu einem umsetzbaren Gesamtkonzept gebracht werden.

ganzen Artikel lesen ▸