Anzeige
 

Schweineschlachtungen im ersten Quartal 2022 deutlich gesunken

Im ersten Quartal diesen Jahres wurden laut Daten des Statistischen Bundesamtes (Destatis) in Deutschland rund 10 % weniger Schweine geschlachtet als im Vorjahreszeitraum. Die Schweinefleischerzeugung sank sogar um 11,6 %, weil gleichzeitig die Schlachtgewichte deutlich niedriger waren. Hintergrund des geringeren Schlachtviehaufkommens war der sich auflösende Schweinestau mit höheren Schlachtmengen im vergangenen Jahr, aber insbesondere auch die drastisch zurückgehenden Schweinebestände in Deutschland.

: Die erneut gesunkenen Schlachtungen spiegeln einmal mehr die dramatische Strukturkrise in der Schweinehaltung deutlich wider. Wenig verwunderlich, denn seit zwei Jahren hält die existenzbedrohende Verlustphase in den Mast- und betrieben an.

ganzen Artikel lesen ▸