Anzeige
 

Operatives Rahmenziel zur nährstoffangepassten Fütterung in der Schweinemast

Vor fünf Jahren startete das Projekt „Operatives Rahmenziel zur nährstoffangepassten Fütterung in der Schweinemast“. Die Bayerische Landesanstalt für schaft (LfL) hat in Zusammenarbeit mit den Ämtern für Ernährung, schaft und Forsten, den Fleischerzeugerringen und dem LKV Bayern e.V. in einem Verbundprojekt deutliche Verbesserungen erreicht. Ziel war es, die Vorteile der nährstoffangepassten Fütterung hinsichtlich Umweltwirkung, Tierwohl sowie der Ökonomie aufzuzeigen und in der Praxis zu festigen. Im Zentrum stand die Rohprotein- und Phosphoranpassung in Schweinemastrationen an die aktuellen Forschungsergebnisse und Beratungsempfehlungen. Diese Anpassungen tragen zur Optimierung der Nährstoffkreisläufe und Reduktion der Emissionen in der Erzeugung von Schweinefleisch bei. Damit leistet die bayerische Schweinhaltung ihren Beitrag zur umwelt- und klimafreundlichen schaft.

ganzen Artikel lesen ▸

Quelle: Bundesverband Rind und Schwein e.V.