Anzeige
 

Nach acht Monaten Ruhe: Neue ASP-Fälle beim Schwarzwild im Landkreis Oberspreewald-Lausitz festgestellt

Nachdem im November letzten Jahres die Afrikanische Schweinepest (ASP) erst- und einmalig bei einem Wildschwein im Landkreis Oberspreewald-Lausitz in Brandenburg nachgewiesen wurde, erhält das Thema nun eine neue Aktualität. Wie der Landkreis diese Woche mitteilte, wurden fünf neue ASP-Fälle beim Schwarzwild festgestellt, weitere Verdachtsfälle liegen vor. Die bisher geltenden Restriktionen werden noch einmal verstärkt.

ganzen Artikel lesen ▸

Verwandte Themen