Anzeige
 

Moore verantworten 37 % der Treibhausgasemissionen – Möglichkeiten einer Wiedervernässung

Nur 7 % der lich genutzten Fläche sind entwässerte Moorböden, diese verantworten jedoch 37 % der Treibhausgasemissionen aus der in Deutschland. Das Klimaschutzpotenzial durch „Wiedervernässung mit Weiternutzung“ dieser Böden wird vor allem wegen:

  • derzeit nicht gegebener Beihilfefähigkeit für Paludikulturen,
  • fehlender Perspektiven der Wirtschaftlichkeit und Verwertung sowie
  • unzureichender Förderung und mangelnder Wasserverfügbarkeit

kaum genutzt. Der Beitrag Moorschutz in der Gemeinsamen Agrarpolitik – Instrumente für eine klimaverträgliche Moornutzung in Deutschland gibt Empfehlungen, auf welche Weise Moorbodenschutz in der gelingen könnte.

ganzen Artikel lesen ▸

Quelle: Bundesverband Rind und e.V.