Anzeige
 

IVA kritisiert Kampagne der NGO „Umweltinstitut München“ zur Luftverfrachtung von Pflanzenschutzmitteln

Als alarmistisch und wissenschaftlich nicht valide hat der Industrieverband e. V. (IVA) die jüngste Veröffentlichung der Umweltorganisation „Umweltinstitut München“ kritisiert. In der in Auftrag gegebenen Studie geht es um die sogenannte Luftverfrachtung, also Verwehungen von mitteln über größere Strecken.

Eine aktuelle Auswertung von 35 Forschungsarbeiten aus nordamerikanischen, europäischen und neuseeländischen ökosystemen zeigt, welche Bedeutung Blühstreifen für den haben können. 

ganzen Artikel lesen ▸

Quelle: Bundesverband Rind und e.V.