Anzeige
 

Gleiche Leistung mit preiswerterem Mastfutter?

Nach der Kostenexplosion hat sich die Preissituation zwar leicht gebessert, jedoch verbleiben die Futterkosten in der Schweinehaltung nach wie vor auf einem hohen Level. In diesem Zuge stellt sich die Frage, ob preiswertere Futtermittel die Futterkosten in der Schweinehaltung senken können, ohne dabei die Leistung zu beeinträchtigen. Zur Beantwortung dieser Frage beschäftigt sich ein neuer Proteinmarkt- Fachbeitrag von Andrea Meyer mit einem Versuch der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, in welchem die Leistungen und die potenziellen Kosteneinsparungen durch den Einsatz kostengünstigeren Mastfutters im Vergleich zu herkömmlichem Standardfutter untersucht wurden.

ganzen Artikel lesen ▸

Quelle: Bundesverband Rind und Schwein e.V.

Verwandte Themen