Anzeige
 

Fachgespräch „Ökologische Schweinehaltung”

Bedarf es für innovative tiergerechte Haltungsverfahren in der Öko-ehaltung in der Durchführungsverordnung (EU) 2020/464 der Kommission zur neuen EU-Öko-Verordnung (Verordnung 2018/848) mehr Spielraum? Dieser Frage gingen vom 21. bis 22. September 2020 in Fulda rund 30 geladene Experten aus Beratung, Praxis, Verwaltung und Wissenschaft nach. Die Europäische Kommission hatte im Rahmen der Beratungen über die Durchführungsbestimmungen mit Regelungen zur ökologischen Tierhaltung zugesagt, die getroffenen Regelungen in 2021 zu überprüfen im Hinblick auf die rechtssichere Abbildung innovativer Verfahren in der ökologischen ehaltung. Dringenden Handlungsbedarf sehen die Experten in der ökologischen . Sie empfahlen, die aktuelle Flächenvorgabe in der Verordnung 2020/464 durch eine Staffelung der Flächenangabe nach Lebendgewicht der Tiere entsprechend der deutschen Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung zu ersetzen.

ganzen Artikel lesen ▸

Quelle: Bundesverband Rind und e.V.