Anzeige
 

BfR: ASP stellt keine Gefahr für Verbraucher und Verbraucherinnen dar

Die am 10. September 2020 erstmals in Deutschland bei einem Wild festgestellte Afrikanische epest () stellt für den Menschen keine Gesundheitsgefahr dar. „Der Erreger der ist nicht auf den Menschen übertragbar“, sagt Professor Dr. Dr. Andreas Hensel, Präsident des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR). „Weder vom direkten Kontakt mit kranken Tieren noch vom Verzehr von Lebensmitteln, die von infizierten Haus- oder Wilden stammen, geht ein Risiko für die Gesundheit aus.“

ganzen Artikel lesen ▸

Quelle: Bundesverband Rind und e.V.