Anzeige
 

ASP-Update 16.11.20: 2 weitere ASP-Fälle bei Wildschweinen in Sachsen

Im Landkreis Görlitz wurden bei der Fallwildsuche mehrere verendete Wildschweine aufgefunden. Bei zwei Wildschweinen hat das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) den amtlichen Verdacht auf () bestätigt. Es handelt sich dabei um Knochenfunde, die ca. 8 km entfernt vom ersten Fundort in Sachsen nahe der polnischen Grenze liegen. Damit liegt die Gesamtzahl der -Fälle bei Wildschweinen in Brandenburg und Sachsen zusammen jetzt bei 152.

ganzen Artikel lesen ▸