Anzeige
 

ASP-Update 03.12.20:  40 weitere Fälle auf Oderinsel festgestellt – insgesamt jetzt 240 ASP-Fälle

Das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) hat bei 42 weiteren Wildschweinen den amtlichen Verdacht von Afrikanischer Schweinepest () bestätigt, 40 Fälle stammen von der Oderinsel bei Küstrin-Kietz im Kerngebiet des Landkreises Märkisch-Oderland, zwei aus dem ersten Kerngebiet im Landkreis Oder-Spree. Alle Funde befinden sich in den bereits eingerichteten Kerngebieten in Brandenburg, sodass sich keine neue Sachlage bei der Ausbreitung des Seuchengeschehens ergibt.  Die Gesamtzahl der -Fälle bei Wildschweinen in Brandenburg und Sachsen zusammen liegt damit jetzt bei 240.

ganzen Artikel lesen ▸