Anzeige
 

ASP-Prävention: Niedersachsen richtet Wildtierseuchen-Vorsorgegesellschaft ein

Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast bereitet Niedersachsen mit der Einrichtung einer Wildtierseuchen-Vorsorgegesellschaft auf einen möglichen -Krisenfall vor. Die AN Vorsorge GmbH soll erforderliche Vorhaltemaßnahmen einrichten und im Falle eines Ausbruchs der im Schwarzwildbestand die Bekämpfungsmaßnahmen koordinieren, damit die im Ausbruchsfall zügig eingedämmt werden kann.

: Endlich und gut so! Im Krisenfall kommt es darauf an, schnell und effektiv zu handeln. Und dass man Seuchenbekämpfung in Nutztierbeständen kann, hat man in Niedersachsen oft genug unter Beweis gestellt. Allerdings fehlte ein wichtiges Puzzleteil im Kampf gegen die : eine Tierseuchen-Vorsorgegesellschaft speziell für den Bereich der Wildschweine – das ist letztlich die Erkenntnis aus verschiedensten Übungsszenarien. Jetzt gilt es, schnell einsatzfähig zu werden. Und: Die Vernetzung mit anderen Tierseuchen-Vorsorgegesellschaften – z.B. in NRW – ist entscheidend, denn Tierseuchen scheren sich nicht um Landesgrenzen.

ganzen Artikel lesen ▸