Anzeige
 

ASP: Maisernte in Restriktionsgebieten wird von Drohnen und Jägern begleitet

Die Mais ist vielerorts angelaufen. Unter Auflagen zur Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest findet die auch in den sächsischen und brandenburgischen Restriktionsgebieten statt. In Brandenburg gibt es in den gefährdeten Gebieten außerhalb der festen Umzäunungen keine land- und forstwirtschaftlichen Beschränkungen mehr. Auch Sachsen hat die Beschränkungen im gefährdeten Gebiet (Sperrzone II) aufgehoben. Erforderlichenfalls werde durch die Landesdirektion Sachsen im Einzelfall bzw. per Allgemeinverfügung über die Anordnung von Auflagen oder Beschränkungen entschieden, heißt es beim Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt.

ganzen Artikel lesen ▸