Anzeige
 

Agrochemische Industrie will zu Nachhaltigkeitszielen beitragen

Die anhaltend schwache Nachfrage nach Pflanzenschutzmitteln hat den Inlandsumsatz der im Industrieverband Agrar e.V. (IVA) organisierten Herstellerfirmen im Geschäftsjahr 2020 abermals um 3,9 Prozent auf 1,15 Milliarden Euro (2019: 1,19 Mrd. Euro) schrumpfen lassen. Dass Landwirte Pflanzenschutzmittel sparsam und mit Bedacht einsetzen, spiegelt sich auch in den Absatzzahlen des Jahres 2019, die das Bundesamt für Verbraucherschutz und (BVL) jetzt veröffentlichte: Mit 27.496 Tonnen erreichte der Absatz den niedrigsten Wert seit der Wiedervereinigung. Auf dem Düngemittelmarkt ist in der vergangenen Düngesaison 2019/20 der Stickstoff-Absatz um 2,2 Prozent auf 1,37 Millionen Tonnen gestiegen (Vorsaison: 1,34 Mio. Tonnen).

ganzen Artikel lesen ▸

Quelle: Bundesverband Rind und Schwein e.V.