Anzeige
 

Optimierung der Produktionsabläufe in der Milch-und Jungrinderproduktion durch Arbeitszeitanalysen und Einführung von Standardroutinen

Die Landesforschungsanstalt für und in Mecklenburg Vorpommern hat in Zusammenarbeit mit sbetrieben Arbeitszeitanalysen und Einführung von Standardroutinen mit Hilfe der zur Verfügung gestellten Betriebsdaten entwickelt, um die Produktionsabläufe in der Milch-und Jungrinderproduktion zu optimieren.  Ziel der Arbeit war die Feststellung des Arbeitszeitbedarfs einzelner Arbeitsverfahren, die Erarbeitung von Potential zum effektiveren Einsatz der Arbeitskräfte und der Beginn eines Datenbankaufbas mit Planzeitbausteinen. In insgesamt 57 Arbeitszeitmessungen, durchgeführt in den Bereichen Melken in Melkständen, im  AMS, Kälberbetreuung, Fütterung, Herdenmanagement und Liegeboxenpflege, konnten Ergebnisse zum Arbeitszeitbedarf der einzelnen Verfahren zusammengetragen werden.

ganzen Artikel lesen ▸

Quelle: Bundesverband Rind und Schwein e.V.