Anzeige
 

Wie gefällt Euch das neue Logo?

  • Die neue Marke komme laut einer Vorstudie gut an, heisst es beim SBV.  – zvg

Der Schweizer Bauernverband will nur noch mit einer Marke kommunizieren. Neu kommt die Bäuerin darin vor, aber nicht in. Wie gefällt Euch das neue Logo? Findet Ihr es gelungen? Oder wurde eine Chance verpasst? Abstimmen und mitdiskutieren

«Schweizer Bauern. Von hier, von Herzen.» So hiess die 2018 lancierte Werbekampagne des Schweizer Bauernverbands (SBV). Als Nachfolger der Bauernhoftiere im Edelweisshemd wurden innen, und Bäuerinnen ins Zentrum gerückt.

Der Dachverband verabschiedete sich dazumal nach 20 Jahren vom Kampagnenslogan «Gut, gibt’s die Schweizer Bauern». Nun soll die bunte Truppe an Botschaftern abgelöst werden. Die Markenstrategie wird vereinheitlicht. Die verschiedenen Auftritte der SBV-Projekte sorgten für einen gewissen Wildwuchs.

Einzelne Logos fallen weg

«Wir brauchen eine starke Dachmarke mit einer eigenen Identität. Im aktuellen Umfeld, in dem sich die bewegt, ist das wichtiger denn je», sagt SBV-Mediensprecherin Mirjam Hofstetter auf Anfrage. Es gehe um mehr als nur um die neue Kampagne. «Die einzelnen Logos für Stallvisite, Vom Hof, Tag der offenen Hoftüren oder 1.-August-Brunch existieren nachher nicht mehr. Sie werden in die Dachmarke überführt», erklärt sie.

  • Im Juli 2018 führte der Schweizer Bauernverband die Marke «Schweizer Bauern» mit dem Slogan «Von hier, von Herzen» ein. Diese Kampagne findet nun ein Ende. – SBV
  • Die Kampagne der Schweizer Bäuerinnen und Bauern startete1998 unter dem Slogan «Gut, gibt’s die Schweizer Bauern» und dem dazugehörenden skreuz. Der Edelweiss-Hemdstoff gesellte sich 2006 dazu. 2018 wurde die Kampagne abgelöst. – SBV

Lancierung Mitte Juni

Oder das Logo kann als Rahmen über Fotos gelegt werden. Die einzelnen Anwendungen wollen die Verantwortlichen erst im Juni zeigen. Es sei ein Bekenntnis zur Arbeit, zum Wert und zur Wichtigkeit der Schweizer Bauern, sagte Markus Rediger, Geschäftsführer des lichen Informationsdienstes (LID), vergangene Woche an der Versammlung in Bern. Der LID unterstützt den SBV als Hauptverantwortlicher in der Umsetzung.

Genderneutral

Doch ausserhalb der sei der Unterschied zwischen Bäuerin und in den wenigsten bewusst, meint Hof­stetter. «Es geht darum, dass wir die Bevölkerung emotional abholen, Sympathien schaffen und uns für wichtige Anliegen der Gehör verschaffen können. Das gelingt uns mit Bauer und Bäuerin besser als mit und in.» Ein Pre-Test habe bestätigt, dass die Marke gut ankommt.

Wie findet Ihr das neue Logo? Spricht es Euch an? Oder findet Ihr es nicht ansprechend? Abstimmen und mitdiskutieren

Umfrage: Logo SBV

Es wurden insgesamt {{count}} Stimmen abgegeben.

  • Der Schweizer Bauernverband will nur noch mit einer Marke kommunizieren. Neu kommt die Bäuerin darin vor, aber nicht in.

The post Wie gefällt Euch das neue Logo? appeared first on Schweizer Bauer.

ganzen Artikel lesen ▸

Quelle: schweizerbauer.ch