Anzeige
 

Weniger Import, mehr Unterstützung

In den zurückliegenden Jahren hat Russland die Einfuhren von Agrar- und Ernährungsgütern deutlich einschränkt. Diese beliefen sich im vergangenen Kalenderjahr auf etwa 29,8 Mrd. USD (28.89 Mrd. Franken) und lagen damit 31,2% unter dem Wert aus dem Jahr 2013, teilte das Moskauer sministerium mit.

ganzen Artikel lesen ▸

Quelle: schweizerbauer.ch

Quelle: schweizerbauer.ch August 13, 2019 08:14