Anzeige
 

Sportholzen: Serienmeister abgelöst

  • Die Athleten feiern die Sieger und lassen die Korken knallen. (v.l.n.r. Pirmin Gnädinger, Severin Bühler, Christophe Geissler) – Stihl

Am vergangenen Wochenende wurde in Aigle VD die Schweizer Meisterschaften im Sportholzen durchgeführt. Dabei kam es zu einem überraschenden Ende. Bei den Nachwuchsathleten setzte sich Bauernsohn Oliver Reinhard.

Die Stihl Timbersports werden in mehreren Ländern durchgeführt, so auch in der Schweiz. In diesem Jahr fanden die Schweizer Meisterschaft in Aigle VD statt. Hier wohnt der Serienmeister Christophe Geissler. Und der Lokalmatador galt als grosser Favorit.

Wechsel bei der letzten Disziplin

Der Wettkampf besteht aus 6 Disziplinen, bei denen die Axt oder Säge zum Einsatz gelangt. Es blieb bis zur letzten Disziplin spannend. Während dem gesamten Wettkampf lieferten sich Geissler und Pirmin Gnädinger aus Ramsen (SH) einen Krimi. Doch es kam zu einem überraschenden Ende.

  • Der neue Schweizer Meister Severin Bühler am Standing Block. – Stihl
  • Pirmin Gnädinger, hier am Single Buck, erreichte Rang 2. – Stihl
  • Christophe Geissler wurde als Schweizer Meister abgelöst. Hier ist er am Standing Block am Werk. Er wurde schliesslicch Dritter. – Stihl

Bei der letzten Disziplin, dem Hot Saw, lass Geissler in Führung. Doch der 10-fache Schweizer Meister wurde unerwartet disqualifiziert. So vergab er den ersten Platz an Severin Bühler aus Hofstatt (LU). Dank seiner starken Leistung und einer persönlichen Bestzeit von 6.14 Sekunden mit der Hot Saw überholte Bühler die beiden in Führung liegenden Athleten und sicherte sich zum ersten Mal den Titel als Schweizer Meister.

Gnädiger holte sich die Silbermedaille, für Geissler reichte es noch zu Bronze. Bühler sicherte sich nicht nur den Meistertitel, sondern hat auch eine grosse Chance auf die Teilnahme an der diesjährigen Weltmeisterschaft am 2. Oktober 2021 in München (D).

Grosses Talent

Bei den Rookies war der Wettkampf genauso spannend. Robin Haas aus La Comballaz (VD) und Oliver Reinhard aus Waltalingen (ZH) wechselten sich während des ganzen Wettkampfs an der Spitze ab. Reinhard überholte Haas in der letzten Disziplin, im Underhand Chop, und sicherte sich ein weiteres Mal den ersten Platz auf dem Podest. Das Kräftemessen der beiden ebenbürtigen Athleten wird am kommenden Wochenende seine Fortsetzung finden, wenn sie in Pilzen/CZE an der Tschechischen Rookie Meisterschaft erneut aufeinandertreffen.

Oliver Reinhard wurde Schweizer Meister bei den Rookies. Hier beim Standing Block.
Stihl

Reinhard betreibt seit 2017 Stihl Timbersports. «Das Zusammenspiel aus Kraft und Präzision, die man bei diesem Sport braucht, reizt mich», sagte der 21-Jährige gegenüber «Schweizer Bauer». Er gilt als grosses Talent. Bereits bei seiner ersten Teilnahme an den Schweizer Meisterschaften im Jahre 2017 holt er sich die Silbermedaille. Am Four Nations Cup 2019 wurde er Erster unter den Rookies. Dieses Jahr will er von den Junioren zu den Profis aufsteigen und sich in die Liga der Besten hocharbeiten.

Reinhard ist ausgebildeter Forstwart. Nun studiert er an der Hochschule Zollikofen Forstwissenschaften. Sein Ziel ist es, den elterlichen Betrieb mit 14 Hektaren  zu übernehmen.

6 Disziplinen

Bei Timbersports gibt es sechs Disziplinen bei denen man sich entweder mit Sägen oder Äxten an Holzstämmen zu schaffen macht.

  • Hot Saw: Mit getunten, extrem leistungsstarken Motorsägen müssen von einem waagerecht verankerten Holzblock (Ø 46 cm) innerhalb eines Bereichs von 15 cm drei sogenannte Cookies (Holzscheiben) gesägt werden. 
  • Springboard: Bei dieser Disziplin werden zwei Trittbretter (Springboards) in einen senkrecht verankerten Holzstamm (Log) platziert. Ziel ist es, einen auf der Spitze montierten Holzblock (Ø 27 cm) zu durchschlagen.
  • Single Buck: Mit einer 2-Meter-Handsäge wird eine Holzscheibe von einem horizontal befestigten Block abgesägt.
  • Underhand Chop: Simuliert wird das Zerteilen eines bereits gefällten Baums. Auf einem horizontal verankerten Block stehend, versuchen die Athleten, durch Axtschläge den im Durchmesser 32 cm dicken Stamm zu durchschlagen. 
  • Stihl Stock Saw: Bei dieser Disziplin arbeiten alle Teilnehmer mit der MS 660, einer handelsüblichen Stihl-Motorsäge. Von dem waagerecht befestigten Holzstamm (Ø 40 cm) werden mit einem Abwärts- und einem Aufwärtsschnitt zwei Cookies abgesägt. Beide Scheiben müssen innerhalb eines markierten Bereichs von 10 cm jeweils komplett an einem Stück geschnitten werden. 
  • Standing Block Chop: Diese Disziplin simuliert das Fällen eines Baums. Ein senkrecht verankerter Holzblock (Ø 30 cm) muss so schnell wie möglich von der Seite mit einer Axt durchschlagen werden. 

The post Sportholzen: Serienmeister abgelöst appeared first on Schweizer Bauer.

ganzen Artikel lesen ▸

Quelle: schweizerbauer.ch