Anzeige
 

Sorghumanbau in der EU ausgedehnt

  • Sorghum – Geri Busslinger

In Europa hat sich die Erzeugung von Sorghum in jüngster Zeit einer zunehmenden Beliebtheit erfreut. Die Anbauflächen nehmen zu.

Wie das Deutsche Maiskomitee (DMK) berichtete, wurde zur 2020 die mit Körnersorghum bestellte Anbaufläche in der EU-28 gegenüber dem Vorjahr um 23 % auf 212 000 ha ausgedehnt. Das gesamteuropäische Produktionsareal nahm um 16 % auf 355 000 ha zu.

Dem DMK zufolge, das sich bei seinen Angaben auf den Verband Sorghum ID mit Sitz in Brüssel beruft, hat die Erzeugung von Körnersorghum in der EU-28 nach vorläufigen Daten 2020 erstmals die Marke von 1 Mio t überschritten. Dabei behauptete Frankreich seine Stellung als grösster Erzeuger, gefolgt von Italien.

Die durchschnittliche menge wurde für das vergangene Jahr mit 5,62 t/ha angegeben, wobei es deutliche regionale Unterschiede gab. In Italien, Österreich, Ungarn und Spanien lagen die Erträge laut Maiskomitee deutlich über dem Fünfjahresmittel, in Frankreich aufgrund der Trockenheit mit durchschnittlich 5,06 t/ha etwas darunter. Auch die Anbauländer rund um das Schwarze Meer hatten im vergangenen Jahr unter einem Niederschlagsdefizit zu leiden, was die Flächenerträge dort ebenfalls sinken liess.

The post Sorghumanbau in der EU ausgedehnt appeared first on Schweizer Bauer.

ganzen Artikel lesen ▸

Quelle: schweizerbauer.ch