Anzeige
 

Restaurierter Käsespeicher ausgezeichnet

  • Der restaurierte Käsespeicher in Eggiwil mit neuem Schindeldach ist ein Glanzstück lokaler Handwerkskunst. – Dominique Plüss

Die Eigentümer eines alten Käsespeichers in Eggiwil BE haben dessen Qualitäten wieder hervorgeholt und damit ein Stück Emmentaler Alpkultur bewahrt. Glanzstück ist gemäss dem Kanton Bern der Restaurierung ist das Schindeldach mit Holz aus dem eigenen Wald.

Der Bauernhof der Familie Salzmann liegt am Fuss des Schallenbergpasses im oberen Emmental. «Man würde nicht vermuten, dass hier einst reger Alpbetrieb herrschte, wäre nicht neben den grossen gebäuden das helle Schindeldach eines frisch restaurierten Käsespeichers zu sehen», heisst es in der Mitteilung des Kantons.

100 Jahre Abstellkammer

Das Gebäude ist der letzte Zeuge der ehemaligen Alpsiedlung auf der Oberen Knubelhütte mit Sennhütte, und Speicher. Aber wie kam es zur Sanierung? Als Klaus und Barbara Salzmann einen anderen Käsespeicher restaurierte, motivierte sie dies, das Gebäude zu sanieren.

Im Speicherraum des restaurierten Gebäudes auf der Oberen Knubelhütte wurden ursprünglich Käselaibe gelagert und gepflegt. In die Wände eingeritzte und eingebrannte Initialen geben einen Eindruck davon, wie viele Menschen hier gearbeitet und in der Dachkammer auch übernachtet haben. Während mehr als 100 Jahren diente der Speicher danach als Abstellkammer.

Im Speicherraum wurden ursprünglich die Käselaibe gelagert und gepflegt. Während mehr als 100 Jahren diente der Speicher danach als Abstellkammer.
Dominique Plüss

Ursprünglicher Zustand

«Nach der Restaurierung liegt der besondere Reiz des Gebäudes in seiner Einfachheit und darin, dass er die Geschichte des Ortes lesbar macht», heisst es in der Mitteilung weiter. Wo früher Käselaibe reiften, nehmen nun Barbara Salzmanns Ideen für kleine und feine Aktivitäten Form an.

Ihr Einsatz wird nun gewürdigt. Die Familie Salzmann wird mit dem Denkmalpflegepreis 2022 des Kantons Bern gewürdigt.  Bei der Restaurierung wurden zunächst der Schwellenkranz und der Boden ausgewechselt. Spezialisierte Handwerker bauten Fenster nach und flickten Beschläge, bis alles wieder funktionierte und passte. Bei der Sanierung des Dachs entschied sich die Eigentümerschaft, dieses nicht mit Eternit, sondern wie ursprünglich mit Holzschindeln zu decken. Das Holz stammt aus dem Wald der Familie Salzmann.

Hergestellt wurden die Schindeln auf dem benachbarten . «Mit dem Schindeldach gehört das Gebäude zu einem der wenigen Käsespeicher, die vollständig in ihren ursprünglichen Zustand zurückgeführt wurden», lobt der Kanton Bern.

The post Restaurierter Käsespeicher ausgezeichnet appeared first on Schweizer Bauer.

ganzen Artikel lesen ▸

Quelle: schweizerbauer.ch