Anzeige
 

NL: Tierschutzbeauftragte in jedem Schlachthof

  • Nach den Vorstellungen von Schouten müssen die Verantwortlichkeiten des Tierschutzbeauftragten in den Standardarbeitsanweisungen der Schlachthöfe beschrieben werden. – zvg

Die niederländische Landwirtschaftsministerin Carola Schouten pocht auf die Ernennung von Tierschutzbeauftragten in Schlachthöfen und verweist dabei auf die EU-Verordnung über den Schutz von Tieren zum Zeitpunkt der Tötung.

Wie aus einem Brief der Ressortchefin an die Zweite Kammer des niederländischen Parlaments hervorgeht, betrifft dies Betriebe, die jährlich mehr als 1’000 Säugetiere beziehungsweise 150’000 Stück Geflügel schlachten.

Nach den Vorstellungen von Schouten müssen die Verantwortlichkeiten des Tierschutzbeauftragten in den Standardarbeitsanweisungen der Schlachthöfe beschrieben werden. Dies betreffe den gesamten Schlachtprozess von der Entladung bis zur Tötung der Tiere. Auch sei festzulegen, wie der Tierschutzbeauftragte bei Abweichungen von den Standardverfahren eingreifen solle.

Der Ministerin zufolge soll die Schlachtbranche bis zum 1. Februar 2021 einen Plan vorlegen, wie sie die betreffende EU-Verordnung umsetzen wollen. Die niederländische Behörde für (NVWA) solle später die Umsetzung der Vorgaben überprüfen, zum Beispiel im Rahmen der jährlichen Systeminspektionen.

The post NL: Tierschutzbeauftragte in jedem Schlachthof appeared first on Schweizer Bauer.

ganzen Artikel lesen ▸

Quelle: schweizerbauer.ch