Anzeige
 

Nestlé schliesst Henniez Village

  • Die alte Fabrik «Henniez Village» wird aufgegeben. – zvg

Nestlé Waters gibt die alte Fabrik Henniez Village auf. Die Produktion der Fruchtsäfte «Granini» und «Hohes C» zieht mitsamt allen Mitarbeitern in das 2,5 Kilometer entfernte Hauptwerk im Gewerbegebiet Treize-Cantons um.

Diese Eingliederung ist Teil des 2018 angekündigten Modernisierungsprojekts «H2Orizon», wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Im Rahmen dieses Projekts investierte Nestlé 25 Millionen Franken in Treize-Cantons.

Damit soll die Produktion modernisiert und flexibler gestaltet werden, sagte Nestlé-Waters--Chef Alessandro Rigoni in der Mitteilung. Die höhere Effizienz der Prozesse und Anlagen ermöglicht demnach die Einsparung von jährlich 25›000 Kubikmeter Wasser, 250 Tonnen CO2 und über 1›000 Lastwagenfahrten im Dorf Henniez.

Die alte Fabrik Henniez Village ist damit Geschichte. Ende Oktober wurden dort die letzten Flaschen «Granini» und «Hohes C» abgefüllt. Im Laufe des Monats November wird die Produktionslinie abgebaut und Schritt für Schritt nach Treize-Cantons transportiert und dort bis Ende Jahr aufgebaut. Alle der rund 30 Mitarbeitende arbeiten künftig in Treize-Cantons.

Vor 115 Jahren wurde am Standort in Henniez Village die erste Abfüllanlage für Mineralwasser in genommen. Seit 1979 wurden dort Granini-Fruchtsäfte und später auch «Hohes C» produziert. Nestlé übernahm Henniez vor gut zwölf Jahren. Die Mehrheitsaktionärin, die Familie Rouge, verkaufte damals ihre Anteile dem Konzern, um das Überleben der Marke zu sichern.

The post Nestlé schliesst Henniez Village appeared first on er Bauer.

ganzen Artikel lesen ▸

Quelle: erbauer.ch