Anzeige
 

Mit Biden kein Freihandelsabkommen

  • Wer künftiger Präsident werden wird, ist noch unklar. – Gordon Johnson
  • Sollt Joe Biden das Rennen machen, dürft ein Freihandelsabkommen mit den nicht möglich sein. – Gage Skidmore, CC BY-SA 2.0.

Angesichts des engen Rennens um das Präsidentenamt in den mehren sich wieder die Unsicherheiten bezüglich eines Freihandelsabkommens zwischen der und den . Ja nach Ausgang der Wahl könnte ein Deal laut dem Chef der Handelskammer - bereits gescheitert sein.

Wer das Rennen für sich entscheiden könne, sei zwar noch nicht definitiv, die aktuelle Lage spreche aber für «Vorteil », sagte Martin Naville, CEO der Swiss-American Chamber of Commerce, am Mittwochmittag gegenüber der Nachrichtenagentur AWP. Ein definitiver Entscheid dürfte aber wohl erst gegen Ende der Woche vorliegen.

Bezüglich des Einflusses der Wahl auf die Wirtschaftsbeziehungen zwischen der und den kommt es laut Naville aber auch nicht primär darauf an, wer im Weissen Haus Platz nimmt. Sowohl unter als auch unter Biden dürfte die wirtschaftliche Zmmenarbeit erfolgreich bleiben.

Klare Unterschiede zwischen dem noch amtierenden Präsidenten und seinem Herausforderer Biden gebe es aber bezüglich eines möglichen Handelsabkommens: «In der heutigen demokratischen Partei ist kein Platz mehr für Freihandelsabkommen», sagt Naville.

Sollte also Joe Biden an die Macht kommen, wäre ein Freihandelsabkommen «fast unmöglich». Grundsätzlich dürfte aber laut Naville auch unter einem Präsident Biden das Wirtschaftsverhältnis der mit Amerika sehr gut bleiben.

The post Mit Biden kein Freihandelsabkommen appeared first on er Bauer.

ganzen Artikel lesen ▸

Quelle: erbauer.ch