Anzeige
 

GVS Agrar expandiert in Frankreich

  • Das Werkstattgebäudes der Garnier im franzöischen Levier. – zvg

Am 1. September 2021 hat die im Elsass ansässige Agro-Rhin SAS den Fendt-Händler Garnier im französischen
Jura übernommen. Die Agro-Rhin SAS erweitert damit ihr Vertriebs-und Servicenetz in Frankreich. Das Unternehmen gehört zu gleichen Teilen der deutschen RWZ und der GVS Agrar AG in Schaffhausen. 

Die Übernahme beinhaltet den Erwerb des Unternehmensstandorts Levier nordwestlich von Pontarlier. Die Geschäftsführung vor Ort übernimmt Benjamin Garnier. Alle 20 Mitarbeitenden von Garnier werden übernommen.

Vom Nordelsass bis zum Genfersee

«Dieser Zukauf ist ein weiterer Mosaikstein für die Entwicklung unserer Agrartechnik in Frankreich. Mit
diesem Schritt schliessen wir die Lücke zwischen unseren Tochtergesellschaften im Elsass und dem Jura», lässt sich Markus Angst, Geschäftsführer der GVS Agrar AG, in der Mitteilung zitieren. 

Entlang der deutsch-schweizerischen Grenze – vom Nordelsass bis zum Genfersee – liegen die Fendt-
Rechte nun komplett bei Agro-Rhin. «So gelingt es uns, die Internationalisierung der Agrartechnik zielstrebig
voranzutreiben», sagt Nicolas Helmstetter, Projektleiter und Geschäftsführer der Agro-Rhin SAS in Frankreich.

Durch den Zukauf vergrössert Agro-Rhin SAS ihr Vertriebs-und Servicenetz in Frankreich um einen weiteren Standort. Zusammen mit den bereits bestehenden neun Agrartechnik-Zentren von Baehrel-Agri SAS (), Euro Agrar SAS (Fendt und Valtra) und SERMA (Fendt) im Elsass sowie fünf Niederlassungen von SAS Manager (Fendt und Valtra) in der Region rund um Toulouse, ist die Agro-Rhin inzwischen an 20 Standorten tätig.

Chance, neuen Markt zu erschliessen

Agro-Rhin wurde im Dezember 2017 vom deutschen Agrar- und -Unternehmen RWZ und der GVS Agrar gegründet. Die Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main (RWZ) ist im Agrarhandel sowie im Landmaschinen-, Auto-, Baustoff- sowie Brennstoff-Handel tätig. GVS und RWZ halten dabei jeweils 50 Prozent Anteil an Agro-Rhin mit Sitz im französischen Marlenheim.

«Für die GVS Agrar AG ist der Weg nach Westen ein wichtiger Schritt und eine grosse Chance, einen neuen Markt zu erschliessen, der schliesslich auch dem eigenen zugutekommt: Ein breit abgestütztes Unternehmen stärkt  den Markt vor Ort, indem es bestehende Angebotsmöglichkeiten verbessern und neue Lösungen anbieten kann», umschrieb die marktführende Importeurin von Landmaschinen ihren Auslandsschritt im vergangenen Jahr.

«Wir müssen uns weiterentwickeln. Die Schweiz allein setzt uns diesbezüglich enge Grenzen. Frankreich bietet aus unserer Sicht interessante Möglichkeiten zur Expansion und die RWZ hat dort bereits Erfahrung», sagte Ugo Tosoni, Präsident des Verwaltungsrates der GVS Agrar AG, anlässlich der von Gründung Agro-Rhin im Jahr 2017.

The post GVS Agrar expandiert in Frankreich appeared first on Schweizer Bauer.

ganzen Artikel lesen ▸

Quelle: schweizerbauer.ch