Anzeige
 

Groupe Serco übernimmt Meier Maschinen 

  • Wer will, kommt besonders in der Ostschweiz und in West-Frankreich kaum mehr um die Groupe Serco herum.  –

Die Groupe Serco der Fenaco Genossenschaft markiert starke Präsenz im Ostschweizer Landtechnikmarkt – per 1. April hat sie die Meier Maschinen AG übernommen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Groupe Serco ist heute bereits exklusiver Importeur der Marke für die Schweiz und Liechtenstein. Mit der Übernahme der Meier Maschinen AG mit Sitz im zürcherischen Marthalen hat die Groupe Serco nun auch das führende Landtechnikunternehmen im Vertrieb und Service von in der Ostschweiz unter sich.

In der Vergangenheit habe die Groupe Serco und die Meier Maschinen AG bereits eng zusammengearbeitet. Er sei darum überzeugt, mit dem Verkauf der Meier Maschinen AG an die Serco Groupe, die Weichen für das Unternehmen wie auch für die Kunden richtig gestellt zu haben, wird Philippe Graf, bisheriger Inhaber und Geschäftsführer von Meier Maschinen, in der Medienmitteilung zitiert.

Philippe Graf wird nach einer kurzen Übergangszeit das Unternehmen verlassen. Für ihn übernimmt per sofort ad interim Adrian Schürch, Leiter der Filialen der Groupe SERCO und zukünftig Delegierter des Verwaltungsrats von Meier Maschinen.

Auch im Ausland hat die Groupe Serco eingekauft: In Frankreich übernimmt die Groupe Serco die -Händler Ballanger und AMA. Die Groupe SERCO beschäftigt so künftig rund 500 Mitarbeitende an 30 Standorten in der Schweiz und in Frankreich. 

The post Groupe Serco übernimmt Meier Maschinen  appeared first on Schweizer Bauer.

ganzen Artikel lesen ▸

Quelle: schweizerbauer.ch