Anzeige
 

«Früh bestellt und günstig geliefert»

  • Dünger wurde deutlich teurer. – zvg

Vielerorts ist der Düngerpreis ein grosses Thema. Insbesondere bei den intensiven en mit Gemüse und .

Seit etwa August 2021 steigen die Düngerpreise in ganz Europa. Nebst zahlreichen Faktoren ist der Gaspreis entscheidend. Je älter das Jahr wird, desto steiler zeigen die Preise gegen oben, ohne Trendabriss.

Wer auf seinem intensiv nach hohen Standards produziert, steht nun vor einem Fragezeichen. Doch die Praktiker waren bisher wenig beeindruckt von den Preisberichten. Jung und Industriegemüseproduzent Mario Baumgartner schildert seine Situation: «Wir haben früh reagiert und früh die passende Menge für unseren gekauft. Der Preis passte in unsere Spanne, und die Menge wurde in den üblichen Lieferfristen abgeliefert», erklärt Baumgartner.

Er ergänzt: «Da hilft sicher auch unsere gute Beziehung zu unserem Handelspartner.» Für ihn als mit 40 ha Gemüsebau sei der Preis für die verschiedenen Arten Kunstdünger doch erheblich und biete grosses Spar- oder eben auch Kostenpotenzial.

Auch ern aus der Westschweiz stimmen Baumgartner zu. Wer den Dünger während der Saison spontan kaufe, zahle halt nun den Preis. Doch man ist sich einig: Der Preis dürfe auf Dauer nicht so hoch bleiben.

The post «Früh bestellt und günstig geliefert» appeared first on Schweizer Bauer.

ganzen Artikel lesen ▸

Quelle: schweizerbauer.ch