Anzeige
 

FH Kiel erreicht bei Agrar-Hochschulranking Bestnoten

  • Der Fachbereich Agrarwirtschaft der Fachhochschule Kiel erhielt Traumnoten beim internationalen Ranking. – Nikolay Georgiev

Das hat die Online-Umfrage des Agrarfachmagazins Top Agrar und des Agrarjobportals Karrero ergeben, an der mehr als 4’000 Agrarstudierende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz teilgenommen haben.

Das Studienangebot am Fachbereich Agrarwirtschaft zählt zu den besten im deutschsprachigen Raum.  Die Hochschule siegt in den Kategorien „Beste Fachschaft“, „Bestes Lehrpersonal“ und „Beste Lehre im Bereich Tierproduktion“. In der Kategorie „Beste Lehre im Bereich Agrarökonomie“ belegt sie den zweiten, in der „Beste Lehre im Bereich Pflanzenproduktion“ den dritten Platz.

Traumnoten für den Fachbereich Agrarwirtschaft der Fachhochschule Kiel: Mit sechs Platzierungen in sieben Kategorien wurde er von seinen Studierenden erneut zu einem der besten Agrarstudienstandorte im deutschsprachigen Raum gekürt.

Gute Atmosphäre

Seit Jahren schneidet der Fachbereich im Ranking hervorragend ab. Dessen Dekan, Prof. Dr. Martin Braatz, ist überzeugt davon, dass dazu auch die gute Atmosphäre am Fachbereich beiträgt: „Ich glaube, dass unsere Kultur der gegenseitigen Wertschätzung sehr wichtig ist. Unsere Lehrenden betreuen die Studierenden sehr gut, wir haben kurze Wege und können aktuelle Probleme gut aufbereiten.“

Die Prodekanin des Fachbereichs, Prof. Dr. Katrin Mahlkow-Nerge fügt hinzu: „Wir haben fachlich sehr kompetente Lehrende, die darüber hinaus über langjährige praktische Erfahrungen verfügen. Sie können theoretische Sachverhalte in ihrer ganzen Komplexität, aber auch immer praxisrelevant vermitteln.“

521 eingeschriebene Studierende

Aktuell sind am Fachbereich, der in Osterrönfeld beheimatet ist, 521 junge Männer und Frauen eingeschrieben: 467 im Bachelorstudiengang , 54 im Masterstudiengang Agrarmanagement. Das diese nicht nur ihren Dozentinnen und Dozenten ausgezeichnete Note ausstellen, sondern auch ihrer Fachschaft, freut den Vorsitzenden Jasper Pritschau ganz besonders.

ganzen Artikel lesen ▸

Quelle: schweizerbauer.ch