Anzeige
 

Datenschutzrecht: Oberlandesgericht urteilt zu Videoüberwachung

Optische Raumüberwachung:  Der bloße Zweck „zur Gefahrenabwehr“ reicht nicht.

Das Oberlandesgericht Stuttgart hat zur Videoüberwachung im Supermarkt geurteilt. Demnach ist Videoüberwachung unzulässig, wenn der Händler weder deren Zweck noch deren Erforderlichkeit zuvor ausreichend dokumentiert hat.

ganzen Artikel lesen ▸