Anzeige
 

Branchen-Reaktionen auf Gaucho-Entscheid

  • «Was bringt es denn, wenn wir hier auf den Einsatz von Gaucho verzichten, wenn solche Produkte weiterhin importiert werden dürfen?», fragt sich Josef Meyer, Präsident der Zuckerrübenpflanzer. – SFZ

Nachdem das Bundesamt für (BLW) das Gesuch um eine befristete Zulassung von Gaucho abgelehnt hat, sieht sich die Zuckerbranche in einer schwierigen Lage.

Technisch gesehen sei man sich einig gewesen, dass es zu «Gaucho» aktuell keine Alternativen gebe, doch sei es letztlich zu einem rein politischen Entscheid gekommen, sagt Josef Meyer, Präsident der Zuckerrübenpflanzer. «Was bringt es denn, wenn wir hier auf den Einsatz von Gaucho verzichten, wenn solche Produkte weiterhin importiert werden dürfen?», fragt sich Meyer. Hier bräuchte es aus seiner Sicht ein Importverbot für Zucker und Rüben, die mit in der Schweiz verbotenen Mitteln produziert worden sind.

Wollen wir künftig CH-Zucker produzieren

«Ich verstehe den Entscheid des BLW insbesondere mit Blick auf die EU-Länder nicht. Wir hätten uns gewünscht, dass die Schweiz ähnliche Überlegungen macht», sagt auch Andreas Blank, VR-Präsident der Schweizer Zucker AG, welche die Fabriken in Aarberg und Frauenfeld betreibt. «Wir werden jetzt schauen, wie viel Rübenfläche 2021 wirklich verlorengeht», sagt Blank.

Die Zuckerfabriken würden versuchen, die Rübenpflanzer zu ermutigen, es mit den beiden neu zugelassenen Mitteln zu versuchen und dann die Lage überprüfen. «Je nachdem wie dramatisch die Situation ist, stellt sich vielleicht schon im 2021 die Frage: Wollen wir künftig überhaupt noch Schweizer Zucker produzieren?», sagt Blank. Dann werde die Schweizer Zucker AG auf politischer Ebene intervenieren.

Zwei Blattbehandlungsmittel bewilligt

Das BLW hat zeitgleich mit dem abschlägigen Gaucho-Bescheid zwei Blattbehandlungsmittel für Rüben bewilligt. Bei diesen stellt sich die Frage, ob sie wirksam sein werden. «Die Wirkung der beiden neu zugelassenen Mittel aus dem Kartoffelanbau kann niemand exakt einschätzen, denn es gibt keine Versuche zu deren Wirkung gegen die Viröse Vergilbung bei Zuckerrüben hierzulande», erklärt Samuel Jenni, Leiter der Fachstelle für Zuckerrübenanbau (SFZ). In Frankreich jedenfalls zeigten sie diese Saison nur geringe Wirkung. Frankreich hat kürzlich Gaucho wieder zugelassen.

The post Branchen-Reaktionen auf Gaucho-Entscheid appeared first on Schweizer Bauer.

ganzen Artikel lesen ▸

Quelle: schweizerbauer.ch