Anzeige
 

«Bauer, ledig sucht…»: Viele Küsse und alte Bekannte

  • Monika Helfer bloggt zu „Bauer, ledig, sucht…“. Kälber mag sie über alles. – Samuel Krähenbühl

Am Donnerstagabend hiess es wieder «Bauer, ledig, sucht…» auf dem TV-Sender 3+. Landwirtin Monika Helfer aus Courlevon FR kommentierte auch in Staffel 16 die Sendung jeweils nach der Ausstrahlung in ihrem Blog.

Antony’s Hofdame Concetta muss sich immer noch immer von der Verletzung erholen. Der aufmerksame Bauer macht als grosse Ausnahme für einmal blau. Diese Aufmerksamkeit geniesst die Italienerin. Gemeinsam geniessen sie den Tag mit Spaziergängen. Dies geniesst sie, aber noch mehr geniesst sie den Abend. Mit romantischen Fackeln dekoriert Antony die Wiese. Diesen einzigartigen Moment nützten die zwei und küssen sich zum ersten Mal. Ich würde sagen, dass sie somit ein weiteres erfolgreiches Paar der diesjährigen Staffel sind.

Zwei Berner kommen sich näher

Auch Res und Ruth wollen ihre Liebe besiegeln. Dies wird nun sogar symbolisch ausgeführt.  Ein Lavendelstrauch soll es sein. Dazu kommt noch eine Wunschliste und auf dieser steht so einiges: ewige Liebe, Kinder kriegen und vieles mehr. Nachdem der Strauch gepflanzt ist, geht die Liebesfahrt weiter. Res möchte mit seiner neuen Freundin einige Tage verreisen. Schliesslich landen die zwei frisch Verliebten auf einer Biso-Farm. Im Zimmer hat es sowohl ein Doppel- wie auch ein Hochbett. Ruth hat schon einen Plan: Das Doppelbett ist für sie und Res und die Hochbetten sind für die Kinder. Ich hoffe, dass ihre Wünsche in Erfüllung gehen!

Wenn Tränen fliessen

Hansueli will heute das sonnige Wetter nützen und Dürrfutter für den Winter produzieren. Dabei bekommt er Unterstützung von seiner Hofdame Annabelle. Neben den Motormäher hat er auch noch eine Sense bereit. Annabelle soll mit der Sense die Ecken herausputzen. Doch die schlaue Blondine stellt sich ein wenig blöd an, so dass sie ihr Arbeitsgerät tauschen kann. Mit dem Motormäher hat sie am Anfang leichte Probleme, doch nach einer paar Metern hat sie den Kniff draussen. Nach getaner Arbeit besuchen sie einen traditionellen Handwerker. Selber legen sie auch noch Hand an und fertigen ihre eigenen Schlüsselanhänger. Um den Abend traditionell zu beenden, treichelt Hansueli mit seinen Kollegen. Mit diesem Geste rührt Hansueli Annabelle zu Tränen. Cool wäre gewesen, wenn Annabelle sich mit einem Kuss bedankt hätte, doch auf diesen wartete ich vergeblich.

Die Kinderlein kommen

Bei Niklaus im Oberaargau ist heute viel los. Denn Heidis drei Kinder wollen den möglichen Partner ihrer Mutter begutachten. Niklaus gibt sich sehr viel Mühe. Für die jüngere Tochter gibt es auf dem Hof die Kälber und für die grossen Jungs hat es die . Niklaus mag die freundlichen Kinder. Aber die Sympathie ist sogar  beidseitig. Denn die Kinder können sich schon jetzt vorstellen, auf dem Hof zu leben. So gesagt wäre die Jungmannschaft bereit, jetzt kommt es nur noch auf die zwei Erwachsenen an.

Eine sympathische Hofdame

Matthias Hofdame mit den wunderschönen blauen Augen kommt heute zu ihm auf den Hof. Darum schmückt der Bündner den Quad festlich. Mit seinem Kolleg stibitz er der Mutter die schönsten Blumen aus dem Garten. Doch das Ergebnis kann sich sehen lassen. Liebevoll begrüsst der bärtige Bauer seine hübsche Hofdame Kim. Beide sind sehr nervös und zittern fast. Um die Stimmung zu lockern hat Matthias ein Picknick organisiert. Der Platz und die Idee ist super, doch Matthias ist nicht so gesprächig. Ich hoffe sehr, dass er noch etwas aufblüht.

Der erste Bauer

Jetzt kommen wir noch zum letzten Bauern. Eigentlich ist das zwar nicht ganz korrekt. Denn Adrian aus Zürich war schon vor vier Jahren bei BLS mit dabei. Er war der erste Bauer, den ich seinerzeit interviewte. Ganz aufgeregt fuhr ich vor vier Jahren zur Stubete ins Kandertal. Trotz den vorbereiteten Fragen war meine Nervosität riesig. Doch dann kam der sympathische Hightech Bauer Adrian und es lief alles glatt. Aber zurück zur Sendung: Mit seiner Hofdame Nadja war er einige Monate glücklich zusammen. Dennoch war die Liebe nicht von langer Dauer. Letztes Jahr bei einem Abschlussfest von Bauer, ledig, sucht…  kam der nun wieder einsame Bauer ganz alleine. Auch Steffi, die ehemalige Hofdame von Cowboy Roger aus der letzten Staffel, kam zu einem Kaffee vorbei. Auch sie war Single und so wollte es der Zufall, dass sich die zwei auf Anhieb gut verstanden.

Werbeblock mit Fritsche

Sie fackelten nicht lange und heirateten. Wie es sich gehört ist auch Marco Fritsche unter den Gästen. Und dieser überreicht ihnen nun einen Gutschein oder besser gesagt ein Werbegeschenk für den Säntispark. Dankend nehmen sie diesen entgegen und erzählen, dass sie auch unbedingt Kinder wollen. Ich bin gespannt, ob es bei der ersten Geburt auch wieder ein Geschenk gibt. Zum einem finde ich es sehr schön, wenn man sieht was aus den Bauern wird, zum andern finde ich diese Werbe-Szenen zu aufgesetzt. Dennoch freue ich mich für „meinen“ ersten Bauern, dass er nun glücklich geworden ist.

 

The post «Bauer, ledig sucht…»: Viele Küsse und alte Bekannte appeared first on Schweizer Bauer.

ganzen Artikel lesen ▸

Quelle: schweizerbauer.ch