Anzeige
 

Ankauf Trainpferde ohne Publikum

  • Der Ankauf der Trainpferde des Bundes findet heuer nicht wie gewohnt statt.  – Anja Tschannen

Aufgrund der steigenden Infektionszahlen findet der Ankauf der Trainbundespferde unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. 

Am 16. November hätte der Ankauf der Trainbundespferde auf dem Areal des Nationalen Pferdezentrums (NPZ)  in Bern stattfinden sollen. Wegen steigender Infektionszahlen und zum Schutz des Personals des NPZ, sowie der Ankaufskommission findet der Anlass nun ohne Publikum statt.

Die  Verkäufer werden ab acht Uhr stündlich in Kleingruppen von fünf Personen aufgeboten, um die Pferde der Ankaufskommission für die Exterieur Beurteilung vorzustellen. Bei der Beurteilung darf nur der Verkäufer anwesend sein. Die Verkäufer der angemeldeten Pferde werden einzeln angeschrieben, sobald der genaue Zeitplan bekannt ist. Nach der Exterieur Beurteilung wird dem Verkäufer mitgeteilt, ob das Pferd zum Fahrtest zugelassen ist. Der Fahrtest findet jedoch nicht wie gewohnt am gleichen Tag, sondern am Dienstagmorgen statt. Die Pferde werden über Nacht im NPZ eingestallt. Den Verkäufern wird der Kaufpreis telefonisch mitgeteilt. Der Vertrag wird anschliessend zugesandt. Falls ein Pferd den Fahrtest nicht bestehen sollte, werden die Verkäufer gebeten, das Pferd bis am Mittwoch wieder abzuholen.

The post Ankauf Trainpferde ohne Publikum appeared first on Schweizer Bauer.

ganzen Artikel lesen ▸

Quelle: schweizerbauer.ch